Bandit von den brennenden Herzen

14.02.2007 – 13.03.2019, HD-A, ED-0
Bandit kam aus einem großen Wurf mit 9 Geschwistern. Er behauptete sich gegen seine Geschwister, zeigte aber kein aggressives Verhalten, sondern er war eher sehr sozial. Er liebte es inmitten der Familie zu sein, war jedoch ungern allein. Er war immer bemüht, es allen Recht zu machen, um stets eine kleine Streicheleinheiten zu erlangen. Er war sehr feinfühlig, aufgeschlossen und behutsam sowohl im Umgang mit Menschen, als auch mit anderen Hunden und Tieren. Sein überschäumendes Temperament, welches extrem ausgeprägt war, bekam man allerdings beim Ball, Beißwurst oder beim Schutzdienst zu spüren. Hier zeigte er, dass er nicht nur sehr verschmust ist, sondern auch der Hebel in eine andere Richtung umgelegt werden konnte und er ein reiner Beutegeier war. Er arbeitete rein für André und suchte seine Zuneigung und Bestätigung im Zusammenspiel beim Gehorsam. Er liebte die Vielseitigkeitsarbeit, ohne dass groß Hilfsmittel genutzt werden müssen. Im Spiel mit unseren anderen Hunden schaffte er es durch Schnelligkeit und einer großen Portion Selbstsicherheit alle auszutricksen und quasi ins Leere laufen zu lassen. Alles in allem haben wir es nie bereut und sind der festen Überzeugung, dass es sich lohnte mit ihm zu züchten. Er bestach durch seine außergewöhnlich kompakte Statur und sein wunderschönes leichtfüßiges Gangwerk und erfreute alle Schaurichter.
Prüfungen:
Wesensprüfung: BSB
Schau: Vorzüglich
Körung: BSB
Prüfung: IPO3
Nachzuchten:
F-Wurf